Ullas Reiterhof - Neuigkeiten

Schulpferde

Termine 2018

17. Februar 2018: Generalversammlung
2.-3. Juni 2018: Mercatorritt
1. Juli 2018: Sommerfest
22. Juli 2018: Tagesritt Sommerferien
25.-26. August 2018: Kinder- und Jugendzeltlager
15. September 2018: Orientierungsritt
16. Dezember 2018: Weihnachtsfeier

Pferdebuch für Kinder von Ulla Damerau erschienen

Das neue Buch "Galopp in die Freiheit" von Ulla Damerau ist erschienen, hier dazu eine Rezension des Lehrbeauftragter an der Hessischen Hochschule für Poizei und Verwaltung a. D., Werner Arndt.

Wer glaubt ein Kinderbuch in der Hand zu halten, sieht sich getäuscht. Es ist ein Lehrbuch über Pferde und Reiten, das Kinder verstehen und auch Erwachsenen einiges zu sagen hat.
Didaktisch perfekt aufgebaut lädt Ursula Damerau zum Mitmachen ein und lässt durch eine lebendige und spannende Pferdegeschichte keine Langeweile aufkommen. Das Werk ist ein interessanter und abwechslungsreicher Interaktionsprozess zwischen Autorin und Leser, ein Mitmachbuch eben, wo auch ein Quiz nicht fehlt.
Die Geschichte von Nadir, dem Araberpferd, wird ständig begleitet durch vielfältige Informationen über Pferde und das Reiten. Aussagekräftige Fotos sowie Skizzen mit Erklärungen vermitteln fast nebenbei Wissen, ohne schulmeisterlich zu wirken. Nichts wird ausgelassen: Die Wirkung der Trense auf das Maul des Tieres, Gangarten, Sattel, Hufschmied, Krankheiten, Skelett oder Futter sowie das Sozialverhalten der Pferde. Auch die Gefahren, die sich aus dem Verhalten der Fluchttiere, besonders im Gelände und Straßenverkehr ergeben, sind anschaulich verdeutlicht worden.
Die nette Reitlehrerin führt die Kinder mit viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen und Bestimmtheit zum Erfolg und wer bei dem Umfang von 163 Seiten glaubt, zum Schluß gibt es einen langsamen Ausklang, irrt sich. Auf Seite 155 wird es nochmal richtig spannend!
Ein Buch, das in keiner Schulbücherei fehlen darf.
Hier wird viel mehr vermittelt als nur Kenntnisse über das Reiten. Gemeinschaftssinn, an sich selbst glauben, der artgerechte Umgang mit Tieren, Problemlösungen erarbeiten und zum Schluss ein Projekt selbst entwickeln und umsetzen. Ein wichtiges Buch das zum Thema Resilienz im Jugendalter passt das ich allen interessierten Pädagogen als Lektüre empfehlen kann.

Wir wünschen allen Reitern, Voltigierern und ihren 4-beinigen Freunden ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018!

Trail Tag

Zum Ende einer schönen Ausreitsaison veranstalteten die Pferdefreunde ein kleines Hofturnier auf dem Trail. Den Trail haben wir alle gemeinsam in diesem Sommer selbst gebaut. An den Start gingen 10 Kinder/Jugendliche und 12 Erwachsene. Der Parcour für die Kids, war allerdings etwas weniger Anspruchsvoll wie der der Erwachsenen, dennoch nicht einfach zu meistern. Sie mussten über eine Treppe und eine Wippe gehen, über Baumstämme klettern, durch ein Tor aus Poolnudeln gehen, über Autoreifen laufen und auf einem Wackelpodest stehen bleiben. Alle Starter haben den Parcour gemeistert und bekamen natürlich einen Preis, platziert wurden aber nur die 3 Besten. 3. Platz belegte Judith mit Sylvester 2. Platz belegte Jutta mit Candy 1. Platz belegte Madita mit Blesje Glückwunsch geht hier allerdings an alle, die das Hervorragend gemeistert haben, denn Pferde sind Herdentiere und so sagte das ein oder andere Schulpferd schon mal, das da hinten aber seine Freunde stehen und er auch da hin wollte, aber die Kids haben sich nicht beirren lassen und sich ganz auf ihr Ziel konzentriert und alles gegeben!! Ich wart alle Klasse!!! Der Parcour der Erwachsenen, war dann doch etwas schwieriger. Sie betraten den Trail durch ein Tor das man vom Pferd aus öffnen und wieder schließen musste, Stangen L vorwärts rein rückwärts raus, Wackelpodest, Viereck mit einer ganzen Hinterhandwende, Schnecke vorwärts rein rückwärts raus, über die Wippe, Baumstämme, Treppe, Reifen und zu guter Letzt ein Sprung über einen Baumstamm, alternativ durfte man aber ein Poolnudeltor nehmen. Auch hier wurden alle geehrt, Platziert aber auch nur die 3 Besten. Hier wurde der 3. Platz aber doppelt belegt mit der gleichen Punktzahl 3. Platz belegten Elke mit Gitana und Svenja mit Sylvester 2. Platz belegte Veronique mit Coffee 1. Platz belegte Nici mit Dorian. Es war wieder ein absolut gelungener Tag, Spiel, Spaß und Spannung. Das Publikum feuerte alle Teilnehmer ordentlich an. Das Wetter zeigte sich auch noch einmal von seiner guten Seite, auch wenn es richtig Kalt war. Für die Zuschauer brannte die Feuertonne um sich zu wärmen. Es gab wieder leckeren Kuchen und warmen Kaffee. Danke an dieser Stelle für die vielen Helferlein und Kuchenspenden!! Ein schöner Tag mit den Pferdefreunden auf Ullas Reiterhof! Fotos in der Galerie!

Herbstspektakel mit der Jugend

Auch die Jugend hat in diesem Jahr bewiesen, das ich mich im Gelände auf weiteren Distanzen zu 100% auf sie verlassen kann. Deshalb gab es in den Herbstferien ein Revival zum Sommerferienausritt. Es ging mit 15 Pferden in das nahegelegene Naturschutzgebiet de Schinveldse Bosse, in dem wir mal wieder auf die freilaufenden Schottischen Hochlandrinder, Rehe, Alpakas und Heidschnucken getroffen sind. Der Wald strahlte in den schönsten herbstlichen Farben die er zu bieten hatte, die Kids mussten mit ihren Pferden über umgefallene Baumstämme klettern wobei das ein oder andere Pferd ein kleinen Sprung machte. Die kleinen schönen Wanderwege, die Dicht bewachsen sind, machten am meisten spass, man musste sich bücken, sein Pferd ganz genau lenken und vorallem ihm sein volles Vertrauen schenken. Die Stimmung war gut und bei jedem Blick in meinen Rückspiegel sah ich strahlende Gesichter mit roten Pausbäckchen. Das Wetter war Gott sei dank auch auf unserer Seite und der Regen hörte vor Abritt auf. Am Segelflugplatz wartete dann ein, von Elke und Sandra, liebvoll hergerichtetes Picknick mit heißem Kakao und Kaffee für Ulla und mich. Auch hier gab es nur gekichere und gute Laune. Das ist für mich als Ausbilder die schönste Belohnung, glückliche Kindergesichter die mit ihren Pferden in der freien Natur, die Seele baumeln lassen können und Spass dabei haben. Die Pferde waren wieder allesamt super brav, als wenn sie wüssten das die wertvolle Fracht tragen. Danke an meine beiden Trosserinnen Elke und Sandra, die unsere Truppe hervorragend und sicher über die Bundesstrasse gelassen und uns das tolle Picknick bereitet haben. Danke an Ulla die mich mit meiner Chaostruppe begleitet hat. Herzlichen Dank auch an die Einstaller die mir ihre Pferde anvertraut haben, damit ich den Kindern das Abenteuer ermöglichen konnte. Danke an unsere Pferde die wieder eine tolle Arbeit geleistet haben. Mädels ich bin sehr stolz auf euch, das ihr alles was ihr gelernt habt, auch auf diesem mehrstündigen Ritt, immer beherzigt habt auch ohne das ich viel sagen musste. Danke für den tollen Tag mit euch!! Fotos in der Galerie!

Ergebnisse, Bilder und Berichte zum Mercatorritt

Der Mercatorritt war auch dieses Jahr wieder dank vielen Helfern und Reitern ein tolles Ereignis! Berichte, Bilder und Ergebnislisten sind bereits online und hier zu finden!

Änderungen am KDR des Mercatorritts

Achtung: Der KDR über 42 km startet nicht, wie ursprünglich geplant und ausgeschrieben, mit einem Massenstart. Soeben hat uns die Regionalbeauftragte kontaktiert, da uns allen beim Erstellen und Bearbeiten der Ausschreibung ein Fehler unterlaufen ist: Ein KDR darf nicht mit einem Massenstart ausgeschrieben werden. Somit wird der KDR über 42 km mit einem Gruppenstart ablaufen. Der Gruppenstart erfolgt wie ursprünglich geplant ab 11:00 Uhr alle 5 Minuten in 5er-Gruppen, bei der Meldestelle kann man sich in die Startlisten eintragen. Es tut uns leid für die Reiter, die gerne im Massenstart auf die Strecke gegangen wären, aber das Reglement gibt das leider nicht her.

Erfolg auf dem CEI in Kevelaer

In Kevelaer konnte das Distanzteam von Ullas Reiterhof am 07.06. Erfolg auf ganzer Linie verbuchen: Delphy Days bestätigte nach einer langen Pause mit Ulla ihre internationale 1*-Qualifikation, und Johanna gewann mit El Gabani ihren ersten internationalen Ritt auf 100 km CEI-J-YR1*, Aroyon wurde mit Christian direkt dahinter zweiter. Mehr dazu hier.

Erweiterung der Teilnehmerzahl des Mercatorritts am 04.06.

Aufgrund des enormen Andrangs und der daher sehr langen Wartelisten, haben wir im Organisationsteam entschieden und mit den Regionalbeauftragten und weiteren Verantwortlichen des VDD besprochen, dass wir die Teilnehmerzahl erhöhen. Somit haben wir heute sämtliche Reiter der Wartelisten mit in den Ritt aufgenommen. Weitere Nennungen, die ab heute bei uns eingehen, werden erneut der Warteliste hinzugefügt.

Voltigierturnier in Oberberg-Süd

Am 25. Mai haben wir mit unserer Turniergruppe und den Einzelvoltis wieder ein Voltigierturnier besucht. Mehr dazu findet ihr hier.

EFR und KDR des Mercatorrittes voll

Der EFR und der KDR des Mercatorrittes sind jetzt voll, Ihr könnt euch natürlich trotzdem noch auf die Wartelisten eintragen lassen. Auf den beiden MDR sind noch Plätze frei. Die vorläufigen Starterlisten und die Wartelisten findet Ihr wie gewohnt hier.

Erfolgreiches Wochenende für die Distanzler und die Voltigierer

An diesem Wochenende (10./11. Mai) konnten sowohl die Distanzreiter als auch die Voltigierer Erfolge verbuchen: Ulla und Veronique erreichten auf der Maaswald Tour den 3. Platz auf dem LDR über 90 km und Kim und Nils konnten sich auf dem Einzelturnier in Radevormwald jeder eine Aufstiegsnote erkämpfen! Mehr dazu findet Ihr unter den Rubriken Distanzreiten und Voltigieren.

Ausschreibung für den Mercatorritt veröffentlicht

Die Ausschreibung für den Mercatorritt ist genehmigt und die ersten Nennungen sind schon eingegangen! Näheres zum Distanzritt, die Ausschreibung und schon genannte Starter findet Ihr hier.

Doppelsieg in Kevelaer

Am 5. April erreichten Johanna und Christian auf der Euregio Endurance in Kevelaer gemeinsam den Sieg - mehr dazu hier.
Impressum | Links | Gästebuch | Flyer